Führerscheinklassen


Auf der rechten Seite können Sie die jeweiligen Führerscheinklasse auswählen und somit genauere Informationen erhalten.
Die neuen Führerscheinklassen gelten europaweit seit dem 01.01.1999.


Die bestandene Führerscheinprüfung bedeutet später nicht, dass das auch das Ende der Kooperation mit der Fahrschule sein muss!

Wir bieten jedem unserer ehemaligen Schüler die Möglichkeit, die wider Erwarten Probleme im Straßenverkehr haben sollten, sich von uns beraten zu lassen.

Wir sind mit unseren Schülern nunmal eine Familie und das schon seit vielen Jahren.
Daran soll sich auch nichts ändern.


Übrigens:

Die regelmäßige Teilnahme am theoretischen Unterricht ist nicht nur ratsam, sondern auch gesetzlich vorgeschrieben. Je nach Führerscheinklasse ist eine bestimmte Mindest-Stundenzahl nachzuweisen, um zur Prüfung zugelassen zu werden.
In der Praxis sind einige Sonderfahrten vorgeschrieben u.a. dass zusätzlich zu den Stadtfahrten je nach Führerscheinklasse Fahrten auf Autobahn / Kraftfahrtstraßen, außerhalb geschlossener Ortschaften und Fahrten bei Dämmerung oder Dunkelheit (Beleuchtungsfahrten) zu absolvieren sind.
Eine Fahrstunde ist 45 Minuten lang.

Eine Bescheinigung über die geleistete Mindest-Stundenzahl in der Theorie sowie über Sonderfahrten muss der Fahrlehrer zur Prüfung vorlegen !

Apropos Prüfung! Ausgeschlafen fällt es Ihnen leichter, Nervosität zu bewältigen. Kommen Sie rechtzeitig zur Fahrschule. Hier steht ein gutes Frühstück für Sie bereit, und bleiben Sie locker. Mitzubringen sind: Ausweis, Geld, wenn nötig: Brille !
Und wie gesagt: Locker bleiben ! Panisches Büffeln am Vorabend bringt nichts.
Und auf Prüfungshorrorgeschichten von Bekannten sollten Sie nichts geben.